Mit der Nutzung unseres Shops erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  Mehr Informationen
Einverstanden
Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!
Hersteller

Damen Trachtenmode Dirndl Lederhosen

Weitere Unterkategorien:

Damen Trachten – Dirndl oder Lederhose?

Egal ob Frühlingsfest, Kirta, traditionelle bayerische Brauchtumsveranstaltungen wie Maibaumaufstellen oder Leonhardifahrten oder das Oktoberfest. Viele sprechen hierbei auch von der fünften Jahreszeit oder einfach nur von einem „Wiesn-Wahnsinn“. Auf jeden Fall reichen hier keine normalen Begriffe aus, um das Spektakel zu beschreiben was jedes Jahr unzählige Besucher aus aller Welt nach München lockt. Fest steht, bayerische Gemütlichkeit, bayerische Tradition, bayerische Schmankerl und vor allen Dingen das bayerische Bier schmeckt in einer bayerischen Tracht nochmal so gut. Die Frauen haben die „Qual der Wahl“ zwischen traditionellem klassischen Dirndl oder einer sexy Lederhose. Auf jeden Fall ist Frau mit einer Tracht bei jeder dieser Gelegenheit bestens gekleidet. Trachtenmode steht jeder Frau.

Aber wie finde ich das richtige Outfit und das richtige „Drumherum“?

Dirndl mini, midi oder lang?
Die Schürze, wo wird die Schleife gebunden?
„Der schönste Tag des Lebens“ - in einem Brautdirndl?
Welche Bluse passt zum Dirndl?
Was trage ich darunter?
Braucht man einen Unterrock?
Oder doch vielleicht lieber eine Lederhose?
„Nur a bissal“? Bloß ein Trachtenshirt?
Vielleicht ein Rock und ein Mieder?
Was ziehe ich drüber an?
Welche Schuhe ziehe ich zum Dirndl oder zur Lederhose an?
Wo verstaue ich meinen „Krimskrams“?
Schmuck und Accessoires dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Dirndl mini, midi oder lang?

Das Mini Dirndl wirkt jung, frech und sexy - mit einem Mini Dirndl zeigt Frau Bein. Das Mini Dirndl hat meistens eine Rocklänge von 50 cm, und hört kurz über dem Knie auf und ist somit die kürzeste Variante eines Dirndls.

Gerade bei jungen Mädchen und jungen selbstbewussten Frauen ist es sehr beliebt. Durch seine Beinfreiheit betont das Mini Dirndl vor allem die Beine toll. Da diese Variante zur moderneren Dirndl-Generation gehört, ist sowohl bei dem Muster egal ob kariert oder geblümt, als auch in der Farbe z.B, in blau, rot, rosa, türkis, champagnergrün, altrosa oder beere, so gut wie alles erlaubt. Es ist der Trägerin ganz selbst überlassen. Auf ein Mini Dirndl sollten Sie allerdings dann verzichten, wenn Sie sehr groß gewachsen sind. Durch die hohe Taille der Kleider wirkt es schnell so, als seinen Sie aus Ihrem Dirndl herausgewachsen. Ein Mini Dirndl steht am Besten Frauen und Mädels bis zu einer Körpergröße von 1,65m.

Mit einem traditionellen oder auch ausgefallenen Midi-Dirndl schaffen Sie den Spagat zwischen dem traditionellen Auftritt und einem sexy Auftritt. Ein Midi-Dirndl ist der perfekte Kompromiss. Das Midi- Dirndl endet unter dem Knie, zeigt aber mehr Beinfreiheit als ein langes Dirndl.

Ein Dirndl dieser Länge können Mädels und Frauen jeder Körpergröße bzw. jedes Figurtypes gut tragen. Es kaschiert geschickt breitere Hüften, sowie Pölsterchen an Bauch und Oberschenkel, lässt aber dezent die schönen Waden frei. Empfehlenswert bei dieser Rocklänge ist allerdings das tragen von Schuhen mit höheren Absätzen, da diese das ganze „etwas strecken“.

Ein lange Dirndl ist klassisch und kann zu jedem Anlass getragen werden. Ein langes Dirndl verleiht seiner Trägerin Anmut und Eleganz.
Das lange Dirndl ist das Dirndl mit der längsten Tradition und wohl der Klassiker unter den verschiedenen Dirndl-Varianten. Den Ursprung hat das lange Dirndl im 19. Jahrhundert, wo es als Arbeitsgewand getragen wurde. Heute können lange Dirndl zu jedem traditionellen Fest, auf jedem Frühlingsfest, Wald- oder Wiesenfest getragen werden, damit sieht die Trägerin immer elegant aus.
Vielen Damen die sich für ein langes Dirndl entscheiden, stellen sich oft auch die Frage, wie lang das Dirndl denn überhaupt sein muss bzw. sein darf. Grundlegend kann man sagen, dass der Rock ungefähr auf Knöchelhöhe enden soll. Sollte Ihnen ein Dirndl jedoch zu lang sein, können Sie dieses jederzeit bei einer Schneiderin abändern lassen. Egal ob Jung oder Alt, das lange Dirndl ist generationsübergreifend und erfreut sich größter Beliebtheit.

Die Schürze, wo wird die Schleife gebunden?

Mit wunderschönen Dirndlschürzen aus glänzenden Stoffen, Baumwolle und Seide – mit Perlen, Pailletten, Strass oder Stickereien, können Sie Ihr Dirndl immer wieder verändern und einen neuen Trachten-Look kreieren. Die Dirndlschürzen gelten nicht nur als Trachten Accessoire, sie zeigen auch eine Besonderheit auf. Ob Single, Vergeben, Jungfrau oder Verwitwet, in der „Trachten Szene“ achtet man stets auf die Schleife. Ob die „Schleifen-Knigge“ wirklich Tradition ist, ist umstritten, zumindest nehmen die Bayern die Botschaft mit der Dirndl-Schleife sehr ernst, und besonders auf der Wies'n kann man damit so einiges signalisieren.

„Schleifen-Signale“:

→    Dirndl-Schleife links – noch zu haben.
Bindest die Frau die Schleife auf der (von Ihr aus gesehen) linken Seite am Dirndl, ist sie Single und freut sich über neue Bekanntschaften oder ist einem Flirt nicht abgeneigt. Hier dürfen Sie sich nicht wundern, wenn Sie in zahlreiche Flirts verwickelt werden und ein Kompliment nach dem anderen erhalten.


→    Dirndl-Schleife rechts – in festen Händen.
Eine rechtsgebundene Schleife signalisiert dagegen, dass die Trägerin verheiratet ist bzw. in festen Händen ist und bereits einen Partner gefunden hat. Treue und anständige Männer werden es unterlassen, Ihnen schöne Augen zu machen.



→ Schleife Mitte vorne – Kind oder Jungfrau.
In der Mitte vorne vor dem Bauch werden Schleifen nur dann gebunden, wenn die Trägerin noch ein Kind oder Jungfrau ist.



→    Schleife Mitte hinten – verwitwet oder Kellnerin.
Eine Dame mit einer am Rücken gebundenen Schleife ist häufig verwitwet. Auch in einigen Regionen z.B. in der Steiermark ist es ortsüblich die Schleife am Rücken gebunden zu tragen. Ebenfalls üblich ist es auch im gastronomischen Bereich, hier würde die seitlich oder vorne gebundene Schleife nur stören und wäre unpraktisch.

„Der schönste Tag des Lebens“ - in einem Brautdirndl?

Sagen Sie „Ja“! - in einem Brautdirndl für Ihren schönsten Tag des Lebens. Edel und feierlich. Ein Hochzeitsdirndl ist längst zu einem wichtigen Bestandteil der Brautmode geworden. Heiraten in Tracht ist wieder „in“!
Edle Brautdirndl in Creme, Weiß und Pastellfarben zaubern eine atemberaubende Silhouette und sind beliebt wie nie zuvor! Die cleveren Dirndl Designer reagieren auf diese Besonderheit mit phänomenalen Brautdirndl-Kreationen, die märchenhafter nicht sein können. Seide, Samt und Spitze in Creme, Rose, Türkis, Hellblau und Weiß kommen zum Einsatz!
Das Hochzeitsdirndl erlaubt es seiner Trägerin ihrer Phantasie freien Lauf zu lassen, denn es gibt keine Einschränkungen bei der Brautmode im Trachten Look.



Welche Bluse passt zum Dirndl?

Die richtige Bluse zum richtigen Dirndl ist besonders wichtig. Das besondere an Dirndlblusen ist ihr Schnitt. Zusammen mit dem Dirndl bildet die Dirndlbluse eine perfekt sitzende, figurbetonte Einheit. Die Dirndlbluse bringt besonders den Oberkörper und das Dekolleté zur unvergleichbarer Geltung. Frauen mit großer Oberweite haben es hier ein wenig leichter, den es gibt kaum ein anderes Kleid, das das Dekolleté einer Frau so gekonnt in Szene setzt.

Frauen mit kleineren Brüsten müssen aber nicht verzagen, diese können sich mit Push-up- oder Balconnet-BH's behelfen. Ebenso wirkungsvoll ist es aber auch wenn man hier auf Dirndlblusen mit Rüschen am Ausschnitt zurückgreift. Die Rüschen tragen auf und sorgen optisch für mehr Oberweite. Für Damen die nicht gerne soviel Dekolleté zeigen möchten, gibt es auch hochgeschlossene, traditionelle Modelle. Farblich wird überwiegend auf weiß gesetzt, allerdings gibt es heute auch schon eine Vielzahl von unterschiedlichen Farben wie z.B. creme, schwarz, rot oder blau, die haargenau zum Farbton in Ihrem Dirndl passen. Mittlerweile haben Sie auch die Wahl zwischen unterschiedlichen Armlängen. Frauen mit zierlichen Armen und speziell in den warmen Sommermonate greifen gerne auf sogenannte „Pscheiserl“ (ärmellose Dirndlblusen) zurück. Für Frauen mit stärkeren Schultern oder Armen bieten sich etwas länger geschnittene Ärmel an. Zu jungen Mädl oder einem sexy Mini-Dirndl passen auch Dirndlblusen im Carmenstyle, sprich wo man die Bluse über die Schulter zieht. Ebenso passen zu vielen Dirndl mittlerweile Dirndlblusen aus weicher Spitze, entweder nur am Arm oder die ganze Bluse. Welche Form bzw. welchen Schnitt Sie bevorzugen, entscheidet allein Ihr persönlicher Geschmack.

Was trage ich darunter?

Bei einem Dirndl ist das „a und o“ das richtige Dekolletè, um Männerherzen höher schlagen zu lassen. Somit sollte jede Frau unter Ihrem Dirndl einem richtigen eigens dafür entwickelten Dirndl-BH tragen. Unter anderem können Sie einen Balconnet-BH tragen, dieser unterscheidet sich von klassischen BH's durch einen verkürzten Mittelsteg und daran angepasste, verkürzte Cups. Mit zwei Dritteln der Länge eines klassischen BH's wird so deutlich mehr Dekolletè gezeigt und doch blitzt nicht zu viel hervor. Die weit nach außen versetzten Träger verschwinden optisch unter dem Dirndl. Eine äußerst feste und ausgeprägte Polsterung der Körbchen sorgt dafür, dass die Brust angehoben und mittig zusammengedrückt wird. Einem großen Busen werden durch eingearbeitete Bügel extra Stabilität und Sicherheit gegeben. Farblich haben Sie die Wahl zwischen dem klassischen weiß, schwarz oder creme.



Schön sieht auch noch aus, wenn Sie einen BH mit schöner Spitze wählen, muss allerdings nicht sein, gerne können Sie auch einen ohne Spitze tragen. Auf jeden Fall sorgen Sie mit dem richtigen Dirndl-BH unter Ihrem Dirndl für einen aufregendes Dekolletè und der Platz neben Ihnen wird sicherlich nicht lange leer bleiben.

Braucht man einen Unterrock?

Wollen Sie eine schönes, leicht fallendes, bauschiges Dirndl? Ja? ....dann brauchen Sie einen Unterrock. Hier können Sie zwischen unterschiedlichen Modellen wählen. Soll das Dirndl nur leicht ausgestellt fallen, dann braucht der Unterrock nicht so buschig sein. Soll das Dirndl allerdings schön weit ausladend fallen, dann empfiehlt es sich auf einen Petticoat oder Fluffy zurückzugreifen. Auf jeden Fall sollte er bequem sitzen und wenn dann nur ganz wenig unter dem Dirndlrock hervorblitzen.

Oder doch vielleicht lieber eine Lederhose?

Als Alternative zum Dirndl tragen mittlerweile viele Frauen eine Lederhose. Die Damenlederhose ist die Trachteninnovation der letzten Zeit und wird bei den Frauen von heute immer beliebter. Früher war die Damenlederhose eher verpönt, heute gehört sie in jeden Schrank eines Trachtenfans. Eine knackige Lederhose macht nicht nur eine super gute Figur, sondern ist auch noch sehr praktisch. Die Lederhose kombiniert mit einer kecken Trachtenbluse, einem Trachtenmieder oder einem Trachten-T-Shirt und Trachtenschuhen und schon ist der perfekte andere Trachten-Look fertig. Eine Lederhose sitzt leicht und luftig auf der Hüfte und passt sich jeder Bewegung an. Auch können Sie hier wieder zwischen verschiedenen Variationsmöglichkeit wählen, entweder eine knackige kurze Lederhose oder eine etwas längere Kniebundlederhose.

Im allgemeinen sind die Hosen aus weichen Leder verarbeitet und zeichnen sich durch kleine liebevolle Applikationen wie z.B. Stickereien aus. Diese kleinen Details unterscheiden Damenlederhosen von Herrenlederhosen. Die Lederhosen für Damen gibt es auch in allen nur erdenklichen Farben, angefangen von dem klassischen hellbraun, dunkelbraun, jeansoptik, lila, weiß oder pink, bis hin über die Nationalfarben schwarz, rot und gold. Eine Damenlederhose ist etwas ganz besonderes und sieht immer toll aus. Toll ist auch die Kombination, eine sexy sitzende Lederhose für sie und eine zünftig knackige Lederhose für ihn, ergibt sozusagen einen perfekten Lederhosen - Partnerlook, der jede Aufmerksamkeit auf sich zieht.

„Nur a bissal“? Bloß ein Trachtenshirt?

Für einige Damen ist die Trachtenmode mit Dirndl und Lederhose dann doch irgendwie zuviel, allerdings so ganz ohne „a bissal trachtig“ wollen Sie dann doch nicht auf diversen Volksfesten oder bayerischen Veranstaltung erscheinen. Und für diese Damen gibt es die Alternative, das Trachtenshirt – jung und modisch. Schön passen diese T-Shirts vor allem zu Shorts, zur kurzen Lederhose, zum Trachtenlederrock, oder auch einfach zur Jeans. Man kann sie vielfältig kombinieren. Ein schönes Trachten Shirt sieht lässig aus und ist sichtlich bequem. Vor allem zum Wandern oder zu Events im Freien sind die Shirts sehr beliebt. Damen schätzen die figurbetonten Shirts, da sie jede Bewegung mitmachen. Mit femininen Schnitten und raffinierten Motiven, mit Pailletten verziert oder nicht, die an gute Stimmung und an das traditionelle Bayern erinnern. Die T-Shirts sind aus elastischem T-Shirt-Material gearbeitet und somit äußerst bequem. Da meist etwas Elasthan mit beigemischt ist, behalten die Trachtenshirts ihre Formbeständigkeit und sind sehr angenehm zu tragen. Sie sitzen figurnah und tragen nicht auf. Die mit kleinen Details und Raffinessen verzierten Shirts sind wegen ihrer außergewöhnlichen Erscheinung etwas ganz Besonderes und auf eine sehr trendige Art und Weise traditionell.



Extravagante Elemente verbinden sich mit charakteristischen Optik und ein toller harmonischer Gesamteindruck entsteht. Egal ob ganz natürlich oder mit extravaganten Trachtenschmuck und einen schönen Trachtenblazer getragen, Trachtenshirts sorgen auch immer für einen perfekten Look und man ist sofort lässig gestylt.

Vielleicht ein Rock und ein Mieder?

Als weitere sexy Alternative zum klassischen Dirndl gibt es noch den Trachtenrock kombiniert mit einem Mieder oder einem Trachtenblazer, welche Ihnen ebenfalls bewundernde Blicke bescheren.



Trachtenröcke sind die femininen Stilbotschafter der klassischen Trachtenmode. Trachtenröcke sind Röcke der ganz besonderen Art! Ein Trachtenrock zeichnet sich durch einen besonderen Schnitt, durch charakteristischen Faltenwurf, oft einen Trachtensaum mit oder ohne Spitzen und meistens ganz besondere Stoffe aus. Trachtenröcke sind perfekt für Damen, die ihre Figur betonen möchten. Die Röcke schmeicheln jedem und bringen Ihre Vorzüge perfekt zur Geltung. Zeigen Sie Bein und weibliche Kurven.

Dazu ein traditionelles Trachten Mieder, ähnlich wie bei einem Korsett, eng umschlossen um den Körper. Hierbei wird die Taille betont, und durch den Schnitt und die Form des Mieders verschafft es Ihnen eine weibliche Figur. Sollte Ihnen die Kombination mit dem Trachtenrock zu viel sein, können Sie ein Trachten Mieder auch ganz einfach zur Jeans oder auch zu einer Damenlederhose oder zum Damenlederrock tragen. Trachten Mieder werden in der heutigen Zeit nicht mehr ganz so eng mit Schnüren verzurrt, sondern es ist mittlerweile ein modernes Mieder, das nicht einschneidet und eine große Bewegungsfreiheit garantiert. Trotzdem formen diese durch die schlanke Schnittführung eine schmale Silhouette.
Mit dem Trachtenrock und einem Mieder gelingt die modische Interpretation von Tradition im Nu! Hier werden typische Trachtenelemente modern und stylisch neu interpretiert - perfekt für Damen die Tracht tragen möchten, nicht aber auf einen kräftigen Schuss Sexappeal verzichten möchten. Besonders schön sind feine Details im urigen Design, wie geschwungene Stickereien und passende Metall- und Hornknöpfe. Mit einem Trachtenrock kombinieren Sie perfekt traditionelle Elemente mit modernem Design.


Das Schöne an diesen Kleidungsstücken ist, dass sie wahnsinnig vielseitig einsetzbar sind und Ihnen so die Möglichkeit geben, verschiedenste Looks zu stylen. Zum Oktoberfest haben Sie die Wahl zwischen der bewährten Trachtenbluse, dem figurbetonten Trachtenmieder oder einem lässigen Trachtenshirt. Wählen Sie knallige Farben für ein legeres Gesamtbild oder eine weiße Bluse mit Spitze, um sexy und schick aufzutreten. Sexy mit High-Heels zum Ausgehen oder mit flachen Trachtenballerinas - Sie sind immer gut gekleidet und bestechen mit dem schmeichelhaften Hingucker.

Was ziehe ich drüber an?

Ist immer wieder eine der am meist gestelltesten Fragen überhaupt, aber in der heutigen Zeit eine einfach zu beantwortende Frage. z.B. eine modische Strickjacke, gerade im Frühling und Herbst, aber auch in kühleren Abendstunden werden diese gern getragen. Strickjacken gibt es in unterschiedlichsten Ausführungen und Farben z.B. im klassischen schwarz, oder passend zum jeweiligen Dirndl in sand, creme, beere, rot, rosa, pink, usw.

Ebenfalls gut zu einem Dirndl zu kombinieren ist eine schöne Trachtenjacke. Mit einer Trachtenjacke haben Sie die Möglichkeit, zu jeder Gelegenheit den angesagten Trachtenlook stilsicher abzurunden und ihre Vorliebe für edle alpenländische Mode öffentlich zu bekennen. Taillierte Trachtenjacken gibt es in sportlicher und zugleich eleganter Ausführung. Aus reinem Leinen gefertigt und mit hübschen Extras verziert, präsentieren sie sich gleichzeitig robust und detailverliebt. Hirschhornknöpfe, farbige Ziernähte und paspelierte Taschen gehören dazu, und sind typische Elemente der Trachtenmode, die sich auch in diesen Jacken wiederfinden. Eine Trachtenjacke, in Form von einem Blazer, kombiniert mit einem Dirndl sieht optisch abgestimmt wundervoll aus.

Als weitere Alternative haben Sie die Möglichkeit eine Trachtenjacke in Form von Boleros zu Ihrem Dirndl zu tragen. Diese Form ist sehr beliebt und passt schön zum Trachtenlook.



Eine Damen Trachtenjacke ist ein modischer Hingucker und nicht nur zur späteren Stunde ein unverzichtbares Accessoires.

Welche Schuhe ziehe ich zum Dirndl oder zur Lederhose an?

Egal ob zum Dirndl oder zu einer sexy Lederhose, die passenden Schuhe gehören einfach dazu. Aber welcher Schuh passt überhaupt zum Dirndl oder zur Damen-Lederhose? Klassische Trachtenschuhe?

Hohe Pumps?




Elegante Ballerinas

oder Schnürstiefel? Generell gilt, was einem persönlich am besten gefällt, ist oft die richtige Wahl. Denn Stiefel oder Boots passen genauso gut zum Trachtenlook, wie Schnürstiefel aus Leder, flache Damenschuhe oder Haferlschuhe für Damen. Es sehen auch farbige Pumps sehr hübsch zum Dirndl aus. Und welche Frau kennt das nicht, nach einem anstrengenden Tag auf den Füßen mit hohen Schuhen, sind die Damen aufgrund Ihrer Fußschmerzen oft gezwungen, das Schuhwerk zu wechseln. Bequeme Ballerinas sind dann oft die erste Wahl. Wichtig ist, dass die Trachtenschuhe farblich mit dem Dirndl abgestimmt werden und es sollte immer zum Gesamtstil des Outfits passen und natürlich bequem zu tragen sein.

Wo verstaue ich meinen „Krimskrams“?

Was mache ich mit Handy, Geld, Schlüssel, Lippenstift und diversen anderen „Krimskrams“ wenn ich ein Dirndl trage? Unschön ist es diese Dinge in die kleine Einschubtasche des Dirndl zu stecken. Einfacher und vor allen Dingen viel schöner ist es sich hierzu ein kleines Accessoires zuzulegen. Eine Dirndlhandtasche.



Zu jedem Dirndl passt auch eine stilvolle Handtasche mit Herz und Edelweiß. Hier können Sie Ihre Lust an schönen Handtaschen, Ihre Freude an liebevoll dekorierten Dirndltaschen und Ihre Begeisterung an herzigen Trachtentaschen frei ausleben.



Mit der passenden Trachtentasche lassen sich die persönlichen Siebensachen stilgerecht transportieren. Für den Alltag eignen sich auch wunderschöne Trachten-Shopper, diese verleihen Ihrer Garderobe das gewisse Etwas.




Schmuck und Accessoires dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Ihr perfektes Trachtenoutfit runden Sie mit den entsprechenden Accessoire ab.

Dazu gehört natürlich der Trachtenschmuck. Dieser ist sehr facettenreich. Egal ob er außergewöhnlich, ein wenig verrückt und auffällig sein soll, oder doch lieber filigran und zurückhaltend, tragen können Sie was Ihnen gefällt und farblich passend zum Dirndl passt. Trachten-Colliers und -Halsketten sind besonders empfehlenswert für Frauen mit etwas kürzeren Hälsen.



Generell gilt die Faustregel: Je kürzer der Hals, desto länger sollte die Halskette sein. Außerdem ist es bei etwas schwererem Körperbau und üppigen weiblichen Rundungen empfehlenswert, Ketten mit einem größeren Anhänger am Dekolleté zu tragen.



Frauen mit zierlichem Körperbau sollten hingegen eher zu kleinen oder filigranen Trachtenschmuckstücken greifen.



Kropfbänder sind für Frauen mit längeren Hälsen zu empfehlen.



Ein kleiner Tipp am Rande, falls Sie wollen, dass Ihr Hals länger erscheint: Flecht- und Hochsteckfrisuren verleihen optisch längere Hälse. Auch ein Trachtenarmband darf zum Dirndl nicht fehlen! Wie auch schon der Halsschmuck sollte sich dieses am Körperbau orientieren. Lange, schlanke Arme können mit mehreren Armreifen betont werden. Sind Ihre Arme stärker oder gut durchtrainiert, greifen Sie besser zu großem, aber nicht zu breitem Trachtenschmuck.
Die beliebteste Trachtenschmuckmotive reichen vom Edelweiß, über Herz bis hin zu lustigen Masskruganhänger, Hirschanhänger sowie süße Reherl. Ebenso schön als Trachtenschmuck eignen sich Perlenketten, die passen zu vielen Dirndl.

Dann haben Sie noch die Möglichkeit ein Charivari an Ihrem Dirndl anzubringen. Dieser traditionelle Trachtenschmuck ist eine aus Silber bestehende oder versilberte Schmuckkette, an der Anhänger wie Geldstücke, Edelsteine oder Jagdsouvenirs befestigt werden. Ein Charivari darf nicht selbst gekauft, sondern sollte entweder geschenkt oder vererbt werden. Die von den Damen getragene Trachtenkette ist sehr filigran gearbeitet und oft mit kleinen Talismanen wie Medaillons, Münzen oder Herzen behängt. Damen tragen dieses Schmuckstück für gewöhnlich über der Schürze. Bitte beachten Sie hierbei aber, dass diese nicht unbedingt zu jedem Dirndl passen. Schön sehen diese zu einem klassischen langen Dirndl aus.



Für die späteren Abendstunden oder die kälteren Wintermonate können Sie zu Ihrem Dirndl gerne einen schönen wärmenden bunten Schal



oder ein Trachtentuch tragen. Ein klassisches Trachtentuch besteht aus Seide, hat Fransen und passt farblich perfekt zu Ihrem Dirndl.



Bei den jungen Mädels sieht es super süß aus, wenn Sie zu Ihrem Dirndl ein schönen blumigen Haarreif tragen.



Oder Sie entscheiden sich vielleicht für einen schönen klassischen Trachtenhut.



Fakt ist, erst die richtigen Dirndl-Accessoires runden das perfekte Dirndl-Outfit ab, und Sie werden damit einige Männerherzen höher schlagen lassen und Ihnen den Kopf verdrehen.